Etliche Unternehmen sind große Wasserverbraucher, betrachten aber das Management ihres Wasserhaushalts nicht als Kernauftrag. Sie nehmen daher immer häufiger das Know-how von De Watergroep in Anspruch, um ihre internen Wasserströme zu optimieren, Prozesswasser zu liefern oder Abwasser innerhalb des Produktionsprozesses zu recyceln. Innerhalb von De Watergroep gewährleistet die Business Unit Industrie und Services die sachgemäße Durchführung derartiger Projekte.
 

Design, Build, Finance & Operate

IndustriewasserIndustriewasserprojekte werden immer nach den Vorgaben des Kunden entwickelt. Anhand der verfügbaren Quellen wird nach der am besten geeigneten Möglichkeit gesucht, die verlangte Wasserqualität und -menge zu erreichen. Die Business Unit Industrie und Services erfasst die internen Wasserströme des Unternehmens und entwickelt anhand der vorhandenen Quellen Alternativen zur Optimierung des Wasserverbrauchs. Diese Optimierung geht meist Hand in Hand mit beträchtlichen Einsparungen beim Hochpumpen, Verarbeiten und Einleiten von Wasser. Bei den verfügbaren Ressourcen kann es sich um Grundwasser oder Oberflächenwasser handeln, aber auch um Abwasser oder wiederverwendbares Prozesswasser. Die Qualität des gelieferten Wassers ist von den Anforderungen des Kunden abhängig (u.a. Kühlwasser, Trinkwasser, entmineralisiertes Wasser usw.). Die Anlage wird meist auf dem Gelände des Kunden errichtet, wodurch auch die Liefer- und Verteilungskosten gesenkt werden können.

Die Business Unit führt ihre Industriewasserprojekte meist im Rahmen von DBFO-Verträgen (Design, Build, Finance & Operate) durch. Das bedeutet, dass wir nicht nur für das nötige Know-how – abhängig von den spezifischen Anforderungen des Kunden – sorgen, sondern auch die Wasseraufbereitungsanlage nach Maßgabe des Kunden realisieren. Von der Konzeption bis zum Bau und von der Finanzierung bis zur Betriebsführung. Dabei stützt sich die Business Unit auf das gut aufgestellte Team an Wasseraufbereitungsspezialisten und Technikern bei De Watergroep.
Erfahrung in verschiedenen Sektoren

In den vergangenen Jahren bauten wir diverse Prozesswasserinstallationen aus. Vor allem in den Industriezweigen Lebensmittel und Chemie hat De Watergroep ein stabiles Marktsegment erobert. Eine Übersicht unserer Kunden:

Chemische Industrie

Gesundheitswesen

Lebensmittelindustrie

Nachbehandlung von Industriewasser

Eigene Pilotanlage und Bohrmannschaft

PilotanlageDie Business Unit Industrie und Services entwickelte eine mobile Pilotanlage, die bereits bei verschiedenen Unternehmen eingesetzt wurde. Dies erlaubt die Erprobung der gewünschten Techniken vor Ort, um der vorhandenen Wasserquelle zur gewünschten Prozesswasserqualität zu verhelfen. Die verschiedenen Techniken, die bei normaler Betriebsführung angewandt werden (u.a. Ultrafiltration und Umkehrosmose), werden in dieser Pilotanlage in kleinem Maßstab erprobt. Dies bietet der Business Unit und dem Kunden die Möglichkeit, anschließend Entscheidungen über die notwendigen Investitionen und die anzuwendenden Techniken zu treffen. Aufgrund des Erfolges wurde kürzlich eine zweite Pilotanlage in Betrieb genommen.

Daneben verfügen wir über eine eigene Bohrmannschaft, die neue Brunnen bohren oder für die Regeneration Ihrer vorhandenen Brunnen sorgen kann.
 

Projekte im Ausland

Neben den Projekten im Bereich Prozesswasser ist die Business Unit Industrie und Services auch im Ausland aktiv. Die Kenntnisse und das Know-how, die De Watergroep im Wasserbereich entwickeln konnte, wenden wir an, um in Entwicklungs- und Schwellenländern Trinkwasserprojekte durchzuführen. Derzeit laufen folgende Projekte:

  • Chile: Ausbau der Trinkwasserversorgung im Dorf Punta Chorros,
  • Madagaskar: Ausbau der Trinkwasser- und Sanitärversorgung in Toamasina,
  • Surinam: Ausbau der Trink- und Abwasserversorgung in Galibi,
  • Kongo: Verbesserung der Trinkwasserversorgung in der kongolesischen Provinz Ituri.