TamincoDas Genter Unternehmen Eastman stellt Basisprodukte für die chemische Industrie her. De Watergroep baute für Eastman eine Prozesswasseranlage, die jährlich 700.000 m³ Prozesswasser aus Oberflächenwasser aus dem Kanal Gent-Terneuzen produziert. Die Anlage kombiniert eine zweistufige Ultrafiltrationseinheit mit einer zweistufigen Umkehrosmose. 

Eastman verbraucht rund 620.000 m³ Prozesswasser pro Jahr. Dabei handelt es sich um hochwertiges entmineralisiertes Wasser, das zum Großteil aus Grundwasser produziert wird. Um die Betriebssicherheit auch in Zukunft gewährleisten zu können, suchte das Unternehmen nach einer Alternative für dieses Grundwasser und nach einem Partner mit entsprechendem Know-how, um das Projekt in die richtigen Bahnen zu lenken.

De Watergroep führte eine theoretische Studie durch, die ergab, dass die Verwendung von Kanalwasser technisch realisierbar war. Anschließende Piloterprobungen bestätigten, dass der gewählte Prozess eine stabile Betriebsführung und einen guten Ertrag gewährleistet.

Anhand dieser Resultate konzipierte De Watergroep eine neue Anlage, die nach Möglichkeit die vorhandene Wasseraufbereitung nutzt. De Watergroep übernimmt auch Vorfinanzierung und Betrieb der Anlage. Die Qualität des Kanalwassers und des Prozesswassers wird im Rahmen eines Probenentnahmeprogramms laufend überwacht.